Beginn des Sommersemesters auf den 20. April verschoben

12.03.2020 -  

Aufgrund einer Anordnung des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung wird an den Hochschulen in Sachsen Anhalt ab dem 13. März 2020 "der Lehrbetrieb und die Durchführung von Hochschulprüfungen ausgesetzt und der Beginn der Lehrveranstaltungen des Sommersemesters landesweit auf den 20. April 2020 festgelegt".

Zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Studierenden und den Beschäftigten der Hochschulen Sachsen-Anhalts hat Prof. Dr. Armin Willingmann entsprechende Maßnahmen mit den Hochschulleitungen abgestimmt.

Minister Willingmann betonte: „Sicherheit und Gesundheit der gut 20.000 Beschäftigten und der rund 53.300 Studierenden an unseren Hochschulen haben oberste Priorität. Die Verschiebung des Semesterstarts soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus in Sachsen-Anhalt zu verlangsamen. Die Hochschulen haben zugesagt, dass den Studierenden dadurch keine Nachteile bei Prüfungen etc. erwachsen sollen. Ich hoffe, dass der reguläre Hochschulbetrieb landesweit ab dem 20. April wieder starten kann.“

Die Hochschulleitungen begrüßen die Entscheidung des Ministeriums die für eine einheitliche Situation im Land Sachsen-Anhalt sorgt und stehen weiterhin im engen Austausch untereinander.

Letzte Änderung: 13.03.2020 - Ansprechpartner: r-r@ovgu.de